Besuchdienst Alten- und Pflegeheim

Ziele:

  • Regelmäßiger Besuch der Bewohner/Innen des Alten- und Pflegeheims durch ehrenamtliche Mitglieder des Arbeitskreise
  •  Gespräche mit den Menschen führen und Zuhören
Der Besuchdienst besteht seit 1980 und ist pfarreiübergreifend. Unser Dienst ist ehrenamtlich. Hauptzweck des Besuchdienstes sind Gespräche zu führen, zuzuhören sowie kleine Erledigungen für die Bewohner zu machen. Beliebt sind auch Spiele und Spaziergänge.

Einmal monatlich findet eine Veranstaltung des Besuchdienstes statt z. B. Diavorträge, Singen mit den Bewohnern, Andachten usw.

Die Mitarbeiter besuchen immer dieselbe Person, die vom Leiter des Besuchdienstes zugeteilt wird. Dadurch kann ein gutes Vertrauensverhältnis aufgebaut werden, welches wahrscheinlich ein Leben lang hält. Bei den Gesprächen sollte darauf geachtet werden, dass unsere christliche Grundhaltung immer zu erkennen ist.

Kommt ein Bewohner ins Krankenhaus oder verstirbt eine Person, wird der Betreuer vom Leiter hierüber informiert.

Die Besuche im Haus bringen auch den Mitgliedern des Besuchdienstes viel, wenn diese die Freude und Dankbarkeit der Besuchten miterleben können. Auch Bewohner, die nicht direkt besucht werden, zeigen ihre Anerkennung.

Natürlich ist nicht alles Sonnenschein … Viel Elend, die eigene Hilflosigkeit, welche man immer wieder spürt, geht nicht spurlos an einem vorüber. Aber im Gebet wissen wir uns und unsere Mitmenschen bei Gott aufgehoben. Daraus schöpfen wir die Kraft immer wieder aufs Neue anzufangen.

Wir suchen ständig neue ehrenamtliche Mitarbeiter.


Kontakt:         Gottfried Göbel, Oberweiser Str. 29, Bitburg Tel. 7182
                     Vertretung: Annemarie Losen, Rote Kreuz Str. 6, Bitburg, Tel. 4990